Article| Image
English
中文
|
English
|
Español
|
Français
|
Deutsch
Directory Of Year 2000, Issue 12
The current issue
Current Location:Deutsch » 200012 » Kunminger Messe wirkt auf Manager wie ein Magnet
Bookmark and ShareCopy Reference Bookmark and Share Add To Favorite

Kunminger Messe wirkt auf Manager wie ein Magnet

Year:2000 Issue:12

Column: Wirtschaft

Author: Von Li Xun

Release Date:2000-12-01

Page: 65,66

Full Text:  

Der Autor ist Journalist bei der Zeitung ,,Internationaler Handel“

DER südwestliche Teil Chinas besteht aus der regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing und den Provinzen Sichuan, Yunnan, Guizhou, Guangxi und dem Autonomen Gebiet Tibet. Davon grenzen Yunnan, Guangxi und Tibet an die Länder Vietnam, Laos, Birma, Nepal, Sikkim, Bhutan und Indien. Die Grenzlinie auf dem Festland ist 9381 km lang. Um die Öffnungspolitik in diesem relativ rückständigen Gebiet vertieft durchzuführen, wird jährlich in Kunming, Hauptstadt der Provinz Yunnan, eine Handelsmesse veranstaltet.

Bisher sind dort schon acht Handelsmessen mit Erfolg durchgeführt worden. Das Gesamthandelsvolumen betrug 13,2 Milliarden US-Dollar. Mehr als 50 000 Teilnehmer aus über 60 Ländern und Gebieten der Welt besuchten die Messen. Die durchschnittliche Zahl der Teilnehmer und Besucher aus allen Landesteilen Chinas beläuft sich bei jeder Handelsmesse auf mehr als 100 000.

Die Handelsmesse in Kunming wird von mal zu mal bekannter. So nahmen an der letzten Messe im Juni dieses Jahres 136 Unternehmen aus 36 Ländern und 720 inländische Unternehmen teil. Darunter waren 33 multinationale Konzerne wie z. B. Siemens, ABB, Motorola und Sanyo.

Der Konzern Billton PLc aus Großbritannien war bei dieser Handelsmesse das erste ausländische Unternehmen, das eine feste Zusammenarbeit mit einem chinesischen Partner anstrebt. Billton PLc zählt zu den größten Unternehmen der Welt in der Bergwerks- und Metallindustrie sowie zu den größten Aluminiumproduzenten. Und es ist der größte Exporteur von Spezialkohle. Nach der 8. Handelsmesse in Kunming will Billton PLc mit einer Investition von 500 Millionen US-Dollar gemeinsam mit der Firma Lanping aus der Provinz Yunnan ein Joint-Venture gründen und 65% der Aktien halten. Das wäre das erste Mal in China, daß die ausländische Seite den Großteil der Aktien eines Joint-Ventures besitzt.


Der Sekretär des Parteikomitees der Provinz Yunnan, Linghu An (3.1.), bei einem Rundgang über die Handelsmesse
Foto: Jia Yun

Der Sekretär des Parteikomitees der Provinz Yunnan, Linghu An (3.1.), bei einem Rundgang über die Handelsmesse Foto: Jia Yun

Die Xinhua-GmbH und ein Phosphatdüngerunternehmen aus Yunnan erzielten bei der achten Handelsmesse ebenfalls eine Vereinbarung. Sie schlossen einen Exportvertrag im Wert von 70 Millionen US-Dollar. Xinhua-Chef Wang Jiulong erklärte auf einer Pressekonferenz, daß sein Unternehmen in Zukunft jährlich Chemieprodukte aus Phosphor im Wert von 100 Millionen US-Dollar exportieren wolle. Das erst 1997 gegründete Unternehmen in Yunnan ist mittlerweile die größte Basis Chinas für Chemieprodukte aus Phosphor und kann jährlich 140 000 t Phosphorsäure (100%) und 60 000 t gelben Phosphor produzieren.

Viele inländische Unternehmer sind von der Handelsmesse in Kunming mit vollen Händen in ihre Betriebe zurückgekehrt. Sie hatten mit ausländischen Geschäftsleuten entweder Verträge geschlossen oder Joint-Ventures gegründet. Ein weiteres gutes Beispiel für den Erfolg von Kunming ist die pharmazeutische Gesellschaft Jida. 1988 ereignete sich in der Provinz Yunnan ein starkes Erdbeben. Der Arzneimittelhersteller Jihua aus Hongkong spendete dem Katastrophengebiet Medikamente im Wert von 200 000 Yuan. 1993 nahm Liu Yibao, Chef von Jihua, auf Einladung des Gouverneurs der Provinz Yunnan an der ersten Handelsmesse in Kunming teil. Danach gründete Liu Yibao zusammen mit der Pharmazie-Gesellschaft Yunnans das Joint-Venture Jida, dessen Absatzvolumen 1999 140 Millionen Yuan betrug. Jida ist das erste Unternehmen der Provinz Yunnan, das von GMP (Good Manufacturing Practice) zertifiziert wurde. Der Hongkonger Unternehmer Liu Yibao hat Yunnan noch mehrmals finanzielle Mittel zukommen lassen. Im September 1996 gründete er mit 800 000 Hongkong-Dollar an der medizinischen Hochschule in Kunming die Liu Yibao-Stiftung.


Billton PLc, ein Konzern aus Großbritannien, schließt mit der Firma Lanping aus Yunnan einen Vorvertrag über ein Joint-Venture
Foto: Jia Yun

Billton PLc, ein Konzern aus Großbritannien, schließt mit der Firma Lanping aus Yunnan einen Vorvertrag über ein Joint-Venture Foto: Jia Yun

Das Edelmetallforschungsinstitut Kunmings erhielt bei der Handelsmesse 1993 das Recht auf Import und Export und zählt damit zu den ersten 100 Forschungsinstituten Chinas, die selbst Waren einund ausführen dürfen. Unter den verschiedenen Produkten dieses Forschungsinstitutes sind CISPLATIN und CARBOPLATIN neuartige Medikamente gegen Krebs und wegen ihrer Wirkung auf dem internationalen Markt sehr gefragt. Das Exportvolumen des Edelmetallforschungsinstitutes von Kunming ist von 120 000 US-Dollar 1993 auf 7,66 Millionen US-Dollar 1999 gestiegen. Von Januar bis Juni dieses Jahres hat es einen Exportwert von 10,19 Millionen US-Dollar erzielt, eine Steigerung um 60% im Vergleich zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr.


Produktvorführung auf der Handelsmesse
Foto: Ren Guanghua

Produktvorführung auf der Handelsmesse Foto: Ren Guanghua

Die Handelsmessen in Kunming haben auch Privatunternehmen Gelegenheit zur Partnersuche geboten. Profitiert hat davon z. B. die 1994 gegründete Firma Sanqi, deren Sanqi-Gelatinekapseln auf dem in- und ausländischen Markt gut verkauft werden. Diese Firma befindet sich im Autonomen Bezirk Wenshan der Miao- und Zhuang-Nationalität. Erst im Dezember 1992 wurden acht Kreise von Wenshan mit der Genehmigung der Regierung nach außen geöffnet, damit sie bei der ersten Handelsmesse, die 1993 stattfand, mit ausländischen Unternehmen zusammenarbeiten konnten. 1998 erzielte die Firma Sanqi ein Absatzvolumen von 240 Millionen Yuan, und im April dieses Jahres erhielt sie das GMP-Zertifikat.

Nachdem Wenshan im März 1994 das Recht auf eigene Importe und Exporte erhalten hat, wird nun jährlich eine große Menge von Tee, Bohnen, Tungöl und Mineralien aus diesem Gebiet exportiert. Dadurch hat sich das Leben der Bewohner von Wenshan spürbar verbessert.

Heute gibt es in der Provinz Yunnan drei private Unternehmen, die selbständig Außenhandel betreiben dürfen. Es handelt sich dabei um die Firmen Dayuan (optische Geräte), Yunhai (Pharmazie) und Nanlin (Chemie). Diese drei Unternehmen sind alle aktive Teilnehmer an der Handelsmesse in Kunming. Von Januar bis Juni dieses Jahres betrug ihr Gesamtexportwert 6,92 Millionen US-Dollar.

In Kunming ist man stolz auf die acht erfolgreichen Handelsmessen und nutzt die dabei gemachten Erfahrungen. Dadurch sind Export-, Import- sowie Grenzhandel gefördert und ausländische Investitionen angezogen worden. Darüber hinaus konnten inländische Unternehmen weitreichende Verbindungen schließen und Kooperationen verstärken. Nun strebt die Handelsmesse in Kunming danach, eine hochrangige internationale Messe zu werden. Schon jetzt ist sie, wie der Gouverneur der Provinz Yunnan, Li Jiating, bei der Eröffnung der jüngsten Messe sagte, eine wichtige Brücke für den Handel zwischen China und dem Ausland, besonders zwischen China und Südostasien.

GO TO TOP
5 chegongzhuang Xilu, P.O.Box 399-T, Beijing, China, 100048
Tel: +86 10 68413030
Fax: +86 10 68412023
Email: cmjservice@mail.cibtc.com.cn
0.030